1.1 Einleitung2019-05-02T17:09:49+00:00

1.1 Einleitung

Vorwort:
Die Klebung eines Verbundes aus verschiedenen oder gleichen Fügeteilen zu planen, soll in diesem Kapitel erläutert werden. Dabei wird das Augenmerk auf die wichtigsten Punkte gelegt, die bei der Planung einer Klebung beachtet werden müssen, um sicherzustellen, dass eine dauerhafte und zuverlässige Klebung erreicht wird.

Ziel dieses Leitfadens ist es, die grundlegenden Parameter, die bei der Konstruktion und der Planung einer Klebung beachtet werden müssen, zu listen und zu erläutern. Von Fall zu Fall können weitere spezielle Parameter hinzukommen, über deren Bedeutung und Auswirkungen sich der Leser in der entsprechenden Fachliteratur oder bei kompetenten Institutionen informieren sollte.

Hinweis:
Aus Gründen der Sicherheit sollte gegebenenfalls die Konstruktion eines zu klebenden Bauteils zuvor von geeigneter Stelle überprüft werden.

  • Eine Eigenart von Klebungen ist, dass sie nicht in vollem Umfang zerstörungsfrei geprüft werden können. Daher wird Kleben in der Normung auch als „spezieller Prozess“ bezeichnet.
  • Das bedeutet, dass Qualität produziert werden muss und nicht „erprüft“ werden kann.
  • Dieses Prinzip erfordert ein funktionierendes, gelebtes Qualitätsmanagement, geeignete Qualitätssicherungsmaßnahmen und qualifiziertes Personal.
  • Das Qualitätsmanagement beginnt schon bei der Planung der Klebung und zieht sich durch die gesamte Produktlebensdauer.

Ziele der Qualitätssicherung:

  • Null-Fehler-Produktion
  • Kundenzufriedenheit
  • Behauptung eines Produktes am Markt
  • Bewusstes und kontrolliertes Handeln der Mitarbeiter
  • Rückverfolgbarkeit/Fehleranalyse

Qualitätssicherungsmaßnahmen im Klebprozess:

Konzept: Einteilung des Klebprozesses in einzelne Teilschritte

  • Qualitätssicherung durch Ausführung aller erforderlichen Teilschritte
  • Einhaltung der korrekten Reihenfolge der Teilschritte
  • Absicherung jedes Teilschrittes durch geeignete Qualitätssicherungsmaßnahmen
  • Zusätzliche prozessübergreifende Qualitätssicherungsmaßnahmen
  • Gesteuerter Informationsfluss (in Prozessrichtung und zurück)
  1. Anforderungsliste (Lastenheft)
  2. Klebstoff + Oberflächenbehandlung vorauswählen
  3. Beanspruchbarkeit des Verbundes ermitteln
  4. Verbund optimieren bis: Beanspruchung x Sicherheitsfaktor < Beanspruchbarkeit

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.