6.5.1 Zugscherversuch

Prinzip:

Dient vorwiegend der Beurteilung der Brauchbarkeit und Güte von Klebstoffen bei der Klebstoffentwicklung, der Klebstoffverarbeitung und zur Qualitätskontrolle sowie der Beurteilung des Alterungsverhaltens von Verbunden unter chemischen und physikalischen Belastungen.

Krafteinleitung parallel zur Klebefläche ( = Scher- bzw. Schubbeanspruchungen)
b: Probenbreite (25mm)
l: Probenlänge (100mm)
lü: Klebschichtlänge (12,5mm)

Durch eine Unterfütterung der Probe bzw. durch spezielle Spannvorrichtungen sollte der Versatz der Fügeteile bei hohen Klebschichten ausgeglichen werden, um zu starke Schälbeanspruchungen zu vermeiden.

Berechnungsgrundlagen zur Bestimmung der Zugscherfestigkeit: