8.4 Klebstoffauftrag2019-05-02T17:42:40+00:00

8.4 Klebstoffauftrag

Beispiele von verschiedenen Auftragsarten:

Weitere mögliche Auftragsarten sind:

  • Walzenauftrag
  • Rakel
  • Wirbelsprüh-, Spinnsprüh-, Swirlverfahren
  • Siebdruck

Dabei kann nicht nur die Auftragsart, sondern auch die aufgetragene Menge sehr unterschiedlich sein. Es reicht von mehreren Kilos/Minute beim Kleben von Rotorblättern für Windkraftanlagen bis hin zu ml-Mengen in der Elektroindustrie.

Einflussgrößen auf die Qualität des Klebstoffauftrages in der automatisierten Fertigung

Einflussgrößen auf das Klebstoffauftragsbild in der automatisierten Fertigung (hochviskose Klebstoffe)

Vorteile bauteilgeführter Systeme:

  • Kompaktere Dosieranlagen (kurze Schlauchführung, Kosten)
  • „Überkopfauftrag“ durch Drehen des Bauteils möglich
  • Mehrere Fertigungsschritte mit einem Roboter möglich (z. B. Vorbehandlung + Klebstoffauftrag)

Vorteile applikatorgeführter Systeme:

  • Applikation von niedrigviskosen Klebstoffen
  • Geringerer Platzbedarf bei großen Bauteilen
  • Geringeres Sicherheitsrisiko (kein schnelles Bewegen schwerer Bauteile)
  • Problemlose Applikation auch auf „nichtgriffigen“ Teilen
  • Keine Gewichtsbeschränkung für Bauteile (z. Zt. 500 kg)

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.