6.5.3 Weitere Prüfverfahren mit Scherbeanspruchung2019-05-02T17:35:49+01:00

6.5.3 Weitere Prüfverfahren mit Scherbeanspruchung

Prüfverfahren mit Scherbeanspruchung

Druckscherversuch (DIN 54452)

Ermittlung der Scherfestigkeit von Klebstoffen in einer rotationssymmetrischen Klebfuge in axialer Richtung; insbesondere für anaerobe Klebstoffe in Welle-Nabe-Verbindungen
Torsionsscherversuch (DIN 54452)

Ermittlung der Scherfestigkeit von Klebstoffen in einer rotationssymmetrischen Klebfuge in tangentialer Richtung
Losbrechversuch (DIN EN ISO 10964)

Losbrechversuche an Gewinden dienen der vergleichenden Beurteilung der Sicherheitswirkung bei Gewindeklebungen.

Schubspannungs-Gleitungs-Versuch/“dicke Zugscherprobe“ (DIN 54451):

Verglichen mit der Zugscherprobe nach DIN EN 1465 bietet diese „dicke Zugscherprobe“ die Einleitung einer definierteren Scherbeanspruchung, da die Kraftumleitung nur äußerst gering ist. Sie bietet sich daher besonders auch für Alterungstests an.

Prüfung der Zeitstandfestigkeit/Kriechverhalten (DIN EN 15336):

Ermittlung des Kriechverhaltens unter bestimmter Last über definierte Zeiträume