5.5.5 Primern von Kunststoffen2019-05-02T17:29:33+01:00

5.5.5 Primern von Kunststoffen

Ziel:

Der Primer dient in erster Linie der Haftvermittlung zwischen Fügeteiloberfläche und Klebstoff, d. h. er übernimmt eine Adapterfunktion zwischen Oberfläche und Klebstoff.

Eignung

Primern ist grundsätzlich für alle Kunststoffe geeignet.

Durchführung

  • Vorher die Fügeteiloberflächen unbedingt reinigen und entfetten; gegebenenfalls weitere Oberflächenbehandlungsverfahren durchführen
  • Primer gleichmäßig und in dünner Schicht mit einem Schwamm o. ä. gem. den Verarbeitungsrichtlinien des Herstellers aufbringen (dicke Schichten schwächen die Klebung)
  • Verwendeter Primer muss auf den Fügeteilwerkstoff/die Fügeteiloberfläche und auf den Klebstoff anpasst sein
  • Ablüftzeit einhalten, anschließend Klebstoff innerhalb der offenen Zeit auftragen

Beachten:

  • Vorher reinigen und entfetten sowie gegebenenfalls weitere Oberflächenbehandlungsverfahren durchführen
  • Primer vorher aufschütteln
  • Dünner, gleichmäßiger Auftrag
  • Ablüftzeit einhalten
  • Offene Zeit beachten
  • Gebinde sofort nach Entnahme verschließen
  • Öffnungsdatum auf Gebinde notieren
  • Primer dürfen nach Erstöffnung nicht unbegrenzt verwendet werden
  • Möglichkeit der Spannungsrissbildung beachten

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.