2.1 Einleitung2019-05-02T17:10:57+00:00

2.1 Einleitung

Die Werkstoffauswahl ist ein wichtiger Schritt bei der Produktentwicklung. Dabei werden neben den mechanischen, ästhetischen, ökonomischen und verfahrenstechnischen Eigenschaften auch klebtechnische Aspekte zu berücksichtigen sein.

In diesem Abschnitt sollen die grundlegenden Eigenschaften der wichtigsten Werkstoffklassen auch hinsichtlich ihrer klebtechnischen Eignung beschrieben werden.

Es bleibt zu berücksichtigen, dass die tatsächliche Werkstoffvielfalt äußerst umfangreich ist. So wie man bei den Metallen sehr viele, sich in Ihren Eigenschaften unterscheidende Legierungen kennt, so existieren mindestens genauso viele verschiedene Kunststoffe. Für Glas, Keramik und Holz gilt ähnliches.

Im Spezialfall werden daher die hier genannten Informationen nicht ausreichen. Weiteres ist der Fachliteratur zu entnehmen oder kann im Kontakt mit externen Dienstleistern erfragt werden.

Beschichtete/lackierte Oberflächen: In diesem Fall sind die mechanischen und thermischen Eigenschaften des Grundwerkstoffes hinsichtlich klebtechnischer Eigenschaften bzw. die Eigenschaften der jeweiligen Beschichtung oder des Lacks zu berücksichtigen.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.