6.6 Alterung

Bei fast allen Klebungen treten im Laufe des Lebens mehr oder weniger stark ausgeprägt von den jeweiligen Umweltbedingungen abhängige Veränderungen auf. Beispielsweise kann sich die innere Festigkeit des Klebstoffs reduzieren, seine Sprödigkeit zunehmen oder die Adhäsion zum Fügeteilwerkstoff abnehmen.

Für jeden Verbund mit seinen speziellen Parametern (Klebstoff, Verarbeitungs- und Härtungsparameter, Fügeteil, Oberflächenbehandlung, Beanspruchung usw.) können diese Veränderungen unterschiedlich ausgeprägt sein.

Daher ist es wichtig, sich mit der Alterung der Klebung auseinanderzusetzen, um diese Effekte beispielsweise bei der Dimensionierung der Klebefläche zu berücksichtigen.

Alterung:

Die Gesamtheit aller im Laufe der Zeit in einem Material irreversibel ablaufenden chemischen und physikalischen Vorgänge. (aus: DIN 50035-1)

Folgen für die Klebtechnik:

Veränderungen von Molekül- oder Kristallstrukturen in der Klebschicht, der Adhäsionsschicht und den Fügeteilen während der Lagerung und im Einsatz.
→ Änderung der Eigenschaften von Klebverbindungen