4.6.1 Abkühlende Klebstoffe2019-05-02T17:22:00+02:00

4.6.1 Abkühlende Klebstoffe

Abkühlende Klebstoffe: Schmelzklebstoffe (Hotmelts)

Allgemeine Beschreibung

  • Einkomponentenklebstoff
  • Klebstoffe auf Basis von Thermoplasten (schmelzbar)
  • Abbinden erfolgt durch Abkühlen

Prinzipiell werden unterschiedlichste thermoplastische Materialien als Schmelzklebstoff angeboten.
Die wichtigsten sind:

  • Polyolefine
  • EVA
  • Polyester
  • Polyamide
  • Polyurethane
  • Thermoplastische Kautschuke (Butyle)
  • Acrylate
  • (Bitumen)
  • (Wachs)

Physikalische Eigenschaften des Anlieferungszustandes:

  • Als Stange oder Granulat fest; in der Schmelze zähflüssig bis pastös

Verarbeitung

  • Halbautomatisierte oder automatisierte Verarbeitung
  • Bevorzugte Anlagentechnik ist über den Klebstoffhersteller zu erfragen
  • Verarbeitungstemperatur: Raumtemperatur; Klebstoffauftrag als Schmelze (Temperatur über 100 °C)
  • Normaler Anpressdruck
  • Klebschichtdicken: 0,2 – 2 mm
  • 1K-Verarbeitung
  • Klebstoff ist bei Raumtemperatur fest; Anlieferungszustand: Blöcke, Stangen, Granulat, Pulver, Folien
  • Applikation als Schmelze nach Erwärmen oder als Feststoff mit anschließendem Erwärmen
  • Sehr schneller Kohäsionsaufbau (innere Festigkeit) durch Abkühlen
  • Lösbare und wiederherstellbare Klebung durch Erhitzen des Klebstoffes
  • Fixierung bis zur Handfestigkeit
  • Arbeits- und Umweltschutz ist entsprechend anzuwenden (Allgemeines: s. Kapitel 7; Details: s. Sicherheitsdatenblatt)

Schmelzklebstoff: Typische Eigenschaften des abgebundenen Klebstoffes

  • Frei von Lösemitteln und Monomeren (Einzelbausteine der Kunststoffe)
  • Mittlere bis hohe Festigkeit im Klebverbund
  • Sehr unterschiedliche Flexibilität je nach Thermoplast
  • Dauereinsatztemperatur liegt unter der Erweichungstemperatur
  • Quellbar
  • Neigt zum Kriechen

Typische Verarbeitungsparameter für einige Schmelzklebstoffe

Basismaterial Erweichungsbereich [°C] Verarbeitungstemperatur [°C]
Polyamid 95 – 195 120 – 240
Polyester 50 – 230 150 – 240
Ethylenvinylacetat 80 – 200 140 – 200
Polyolefin 85 – 160 120 – 200
Polyurethan  90 – 200
Kautschuk 80 – 140 130 – 200
Ethylvinylacetat-Copolymer (EVA)  130 – 200

Beachten:

  • Vor dem Kleben müssen die Fügeteile akklimatisiert werden. Wichtig besonders bei der Verarbeitung vom metallischen Fügeteilen (hohe Wärmeleitfähigkeit): Gefahr des schockartigen Abbindens
  • Verarbeitungszeit ist abhängig von der Wärmeleitfähigkeit des Fügeteils
  • Schädigung der Fügeteile durch hohe Temperaturen muss ausgeschlossen werden können

Bei Produktfragen siehe technisches Datenblatt oder Klebstoffhersteller kontaktieren.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.