4.6.1 Abkühlende Klebstoffe2019-05-02T17:22:00+01:00

4.6.1 Abkühlende Klebstoffe

Abkühlende Klebstoffe: Schmelzklebstoffe (Hotmelts)

Allgemeine Beschreibung

  • Einkomponentenklebstoff
  • Klebstoffe auf Basis von Thermoplasten (schmelzbar)
  • Abbinden erfolgt durch Abkühlen

Prinzipiell werden unterschiedlichste thermoplastische Materialien als Schmelzklebstoff angeboten.
Die wichtigsten sind:

  • Polyolefine
  • EVA
  • Polyester
  • Polyamide
  • Polyurethane
  • Thermoplastische Kautschuke (Butyle)
  • Acrylate
  • (Bitumen)
  • (Wachs)

Physikalische Eigenschaften des Anlieferungszustandes:

  • Als Stange oder Granulat fest; in der Schmelze zähflüssig bis pastös

Verarbeitung

  • Halbautomatisierte oder automatisierte Verarbeitung
  • Bevorzugte Anlagentechnik ist über den Klebstoffhersteller zu erfragen
  • Verarbeitungstemperatur: Raumtemperatur; Klebstoffauftrag als Schmelze (Temperatur über 100 °C)
  • Normaler Anpressdruck
  • Klebschichtdicken: 0,2 – 2 mm
  • 1K-Verarbeitung
  • Klebstoff ist bei Raumtemperatur fest; Anlieferungszustand: Blöcke, Stangen, Granulat, Pulver, Folien
  • Applikation als Schmelze nach Erwärmen oder als Feststoff mit anschließendem Erwärmen
  • Sehr schneller Kohäsionsaufbau (innere Festigkeit) durch Abkühlen
  • Lösbare und wiederherstellbare Klebung durch Erhitzen des Klebstoffes
  • Fixierung bis zur Handfestigkeit
  • Arbeits- und Umweltschutz ist entsprechend anzuwenden (Allgemeines: s. Kapitel 7; Details: s. Sicherheitsdatenblatt)

Schmelzklebstoff: Typische Eigenschaften des abgebundenen Klebstoffes

  • Frei von Lösemitteln und Monomeren (Einzelbausteine der Kunststoffe)
  • Mittlere bis hohe Festigkeit im Klebverbund
  • Sehr unterschiedliche Flexibilität je nach Thermoplast
  • Dauereinsatztemperatur liegt unter der Erweichungstemperatur
  • Quellbar
  • Neigt zum Kriechen

Typische Verarbeitungsparameter für einige Schmelzklebstoffe

Basismaterial Erweichungsbereich [°C] Verarbeitungstemperatur [°C]
Polyamid 95 – 195 120 – 240
Polyester 50 – 230 150 – 240
Ethylenvinylacetat 80 – 200 140 – 200
Polyolefin 85 – 160 120 – 200
Polyurethan  90 – 200
Kautschuk 80 – 140 130 – 200
Ethylvinylacetat-Copolymer (EVA)  130 – 200

Beachten:

  • Vor dem Kleben müssen die Fügeteile akklimatisiert werden. Wichtig besonders bei der Verarbeitung vom metallischen Fügeteilen (hohe Wärmeleitfähigkeit): Gefahr des schockartigen Abbindens
  • Verarbeitungszeit ist abhängig von der Wärmeleitfähigkeit des Fügeteils
  • Schädigung der Fügeteile durch hohe Temperaturen muss ausgeschlossen werden können

Bei Produktfragen siehe technisches Datenblatt oder Klebstoffhersteller kontaktieren.