8.3 Maschinelle Verarbeitung von Klebstoffen2019-05-02T17:40:48+01:00

8.3 Maschinelle Verarbeitung von Klebstoffen

Für die maschinelle Verarbeitung sind die einzelnen Bestandteile der Anlagen auszuwählen und aufeinander abzustimmen.
Im folgenden werden am Beispiel einer 2K-Dosier- und Mischanlage deren exemplarischer Aufbau und deren Bestandteile beschrieben. Für 1K-Systeme reduziert sich die Anlagentechnik entsprechend und der Mischer fällt weg.

Weitere Informationen sind von den Herstellern zu erhalten oder in Zusammenarbeit mit einem externen Berater zu erarbeiten.

  1. Bevorratung
  2. Pumpen
  3. Dosierventile
  4. Mischsysteme

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.